IZA

Logo
Soziale Gerechtigkeit durch Leistung und Gegenleistung: Workfare im Niedriglohnbereich
von Andreas Peichl, Hilmar Schneider
(April 2010)
published in: Wirtschaftsdienst, 2010, 90(4), 230-234

Zusammenfassung:
Ökonomische Effizienz und soziale Gerechtigkeit stehen nicht im Widerspruch zueinander. Workfare ist sozial gerecht. Durch das Prinzip von Leistung und Gegenleistung wird dafür gesorgt, dass sich die Inanspruchnahme von Leistungen der Grundsicherung auf diejenigen beschränkt, die tatsächlich bedürftig sind.

Text: Standpunkt Nr. 25