Das IZA in der Presse und Öffentlichkeit

Logo
1998   1999   2000   2001   2002   2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013   2014   2015   2016   2017   2018  

Suche:

Chronologie ausgewählter Veröffentlichungen und Interviews

2018

"Mindestlohn Überschätzt und unterschätzt", in: WELT, 25. Juni 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Hulp aan Afrika leidt juist tot méér migratie", in: NRC Handelsblad, 23. Juni 2018
(Mit Bezug zu IZA Policy Paper No. 136: Deterring Emigration with Foreign Aid: An Overview of Evidence from Low-Income Countries)

"Aufstieg ins Top-Management: Schwule und Lesben oft diskriminiert", in: Personalpraxis24, 22. Juni 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No. 11574: Gay Glass Ceilings: Sexual Orientation and Workplace Authority in the UK)

"Selbst Sozialressort warnt vor zu viel Arbeits-Flexibilität", in: kurier.at, 20. Juni 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Weltflüchtlingstag: Wie kann Integration gelingen?", in: Friedrich-Naumann-Stiftung, 20. Juni 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA und der Friedrich-Naumann-Stiftung)

"The DREAMer Incarceration Rate", in: Cato Institute Press, 19. Juni 2018
(Mit Bezug zu IZA Journal of Migration 5, no. 1 (2016))

"Wie ein erfülltes Liebesleben Sie leistungsfähiger macht", in: Wirtschaftswoche, 17. Juni 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Delaware teens, youth advocates want to see more diversity in their classrooms", in: delawareonline.com, 16. Juni 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.10630: The Long-Run Impacts of Same-Race Teachers)

"Schwule werden beim Karriereaufstieg stärker benachteiligt", in: bento, 15. Juni 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Glass Ceilings: Die Rolle der sexuellen Orientierung am Arbeitsplatz", in: Business Punk, 15. Juni 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No. 11574: Gay Glass Ceilings: Sexual Orientation and Workplace Authority in the UK)

"Flexibles Arbeiten braucht die richtigen Tools", in: Computerwoche, 13. Juni 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Why girls from former Soviet countries do better in math", in: Quartz, 09. Juni 2018
(With reference to IZA Discussion Paper No. 11532: Math, Girls and Socialism)

"Wenn der Roboter übernimmt", in: Süddeutsche Zeitung, 04. Juni 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Oui, les migrants font du « benchmarking »", in: Le Figaro, 02. Juni 2018
(Mit Bezug IZA Discussion Paper No.1590: International Migration: A Panel Data Analysis of Economic and Non-Economic Determinantszu )

"Elite university degree no guarantee of higher salary", in: University World News, 29. Mai 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11477: Does It Pay to Graduate from an ‘Elite’ University in Australia?)

"Arbeitnehmer haben keine Angst vor Digitalisierung", in: computerwelt.at, 25. Mai 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Arbeitnehmer haben keine Angst vor Digitalisierung", in: wallstreet online, 24. Mai 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Generation Z auf der Suche nach Sicherheit", in: Rhein-Neckar-Zeitung, 24. Mai 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Arbeitsminister Heil macht Rentenversprechen: Das steckt dahinter", in: Huffington Post, 21. Mai 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Macht es wie Papa", in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 20. Mai 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11303: Dinner Table Human Capital and Entrepreneurship)

"Auf Traumjob oder Nachfrage setzen?", in: Westfälischer Anzeiger (u.a. auch in Berliner Morgenpost), 19. Mai 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Wirtschaft: Die KI-Revolution", in: Focus, 19. Mai 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Die verkannte Fluchtursache: Entwicklungshilfe", in: WELT, 17. Mai 2018
(Mit Bezug zu IZA Policy Paper No. 136: Deterring Emigration with Foreign Aid: An Overview of Evidence from Low-Income Countries)

"How the World’s Biggest Companies Are Fine-Tuning the Robot Revolution", in: cetusnews.com, 14. Mai 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"So gelingt der Einstieg: Diese Vorteile hat die Generation Z bei der Jobsuche", in: Xing, 11. Mai 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Gehören bald Tag und Nacht der Arbeit?", in: Sächsische Zeitung (u.a. auch in Schwäbische Zeitung), 02. Mai 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Studie: Feste Arbeitszeiten sind ein Auslaufmodell", in: Kölnische Rundschau (u.a. auch in General-Anzeiger Bonn), 01. Mai 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"For Entrepreneurs, Following Dad’s Example Can Be Lucrative", in: cetusnews.com, 30. April 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11303: Dinner Table Human Capital and Entrepreneurship)

"Die Folgen von flexibler Arbeitszeit", in: Münchner Merkur (u.a. auch im Oberbayerischen Volksblatt), 30. April 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Some Texas districts work to attract more minority teachers", in: The Washington Times, 29. April 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.10630: The Long-Run Impacts of Same-Race Teachers)

"Air pollution causes crime in London, says LSE study", in: The Independent, 27. April 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11492: Crime is in the Air: The Contemporaneous Relationship between Air Pollution and Crime)

"Air pollution leads to more CRIME in big cities because it increases people's stress levels, claim scientists", in: Daily Mail, 26. April 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11492: Crime is in the Air: The Contemporaneous Relationship between Air Pollution and Crime)

"Why air pollution has increased crime by nearly 10 per cent in Britain’s biggest cities", in: The i Paper, 26. April 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11492: Crime is in the Air: The Contemporaneous Relationship between Air Pollution and Crime)

"During a recession, these workers actually see an increase in salary", in: MSN, 25. April 2018
(Mit Bezug zu IZA WOrld of Labor Artikel von Todd Sorensen: Do firms’ wage-setting powers increase during recessions?)

"Wenn Arbeit und Freizeit verschwimmen", in: Neue Osnabrücker Zeitung, 24. April 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"During a recession, these workers actually see an increase in salary", in: New York Post, 24. April 2018
(Mit Bezug zu IZA WOrld of Labor Artikel von Todd Sorensen: Do firms’ wage-setting powers increase during recessions?)

"This new book reveals all the weird, surprising ways sex has shaped our world", in: ew.com, 24. April 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.3214: More Men, More Crime: Evidence from China’s One-Child Policy)

"Beendet die Debatte über Hartz IV: Basta!", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22. April 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Factories return from China back", in: Techwarf, 19. April 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Fabriken kehren aus China zurück", in: heise, 19. April 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Weiter großes Lohngefälle in Engpass-Berufen", in: Deutschlandfunk, 18. April 2018
(Interview mit Werner Eichhorst)

"Einigung im Tarifstreit - Kein Sieg für klamme Kommunen", in: ZDF heute, 18. April 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Du bist schön? Du kriegst den Job!", in: kununu, 17. April 2018
(Mit Bezug zu IZA World of Labor Artikel von Eva Sierminska: Does it pay to be beautiful?)

"IZA/XING Studie zur Arbeitszeit", in: VARIO Magazin, 13. April 2018
(Interview mit Ulf Rinne zur IZA/XING-Studie)

"John Boehner’s change of heart signifies shifting attitudes towards pot", in: salon, 12. April 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.10522: Crime and the Legalization of Recreational Marijuana)

"Columbia Business School Researcher Argues One-Size-Fits-All Approach to Pay-for-Performance Doesn't Work in Today's Marketplace", in: Cision PR Newswire, 12. April 2018
(Mit Bezug zu IZA World of Labor Artikel von Ann P. Bartel: Multitasking at work: Do firms get what they pay for?)

"Und tschüss, Boss!", in: DIE ZEIT, 10. April 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Statt Staat 4.0 haben wir nur 1.8", in: Behörden Spiegel, 10. April 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Lasst die Dicken endlich in Ruhe!", in: WELT, 06. April 2018
(Mit Bezug auf IZA Discussion Paper No.5795: Fat Chance! Obesity and the Transition from Unemployment to Employment)

"Ich empfehle etwas Mut zum Experiment", in: Kölner Stadt-Anzeiger (u.a. auch in Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau), 05. April 2018
(Interview mit Holger Bonin)

"More German children rely on state assistance: study", in: Xinhua News Agency, 04. April 2018
(Mit Stellungnahme von Mark Fallak)

"Lehrlinge werden wählerischer", in: Mittelbayerische, 04. April 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Arbeitszeit lässt sich nicht mehr eindeutig messen", in: Haufe, 03. April 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutschen Arbeitnehmer)

"Talk: Was ist ein gesunder Arbeitsplatz?", in: MSN, 03. April 2018
(Interview mit Werner Eichhorst (Video))

"Berufung statt Traumjob: Generation Z sucht Sicherheit", in: Süddeutsche Zeitung (u.a. auch in Kölnische Rundschau), 26. März 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"In der Hartz-IV-Werkstatt", in: Süddeutsche Zeitung, 26. März 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Forscher: Arbeitszeitgesetz geht zunehmend an der Wirklichkeit vorbei", in: Staatsanzeiger Baden-Württemberg, 23. März 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider zur IZA/Xing Studie)

"Null Überstunden", in: Süddeutsche Zeitung, 21. März 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Arbeitszeit lässt sich nicht mehr eindeutig messen", in: Haufe, 21. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutschen Arbeitnehmer)

"Crowd working and the gig economy: The awakening of a sleeping giant?", in: World Commerce Review, 18. März 2018
(Gastbeitrag von Werner Eichhorst und Ulf Rinne)

"Zeit für Hartz 5", in: WELT, 18. März 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Warum das Jobwunder an vielen Arbeitslosen vorbeigeht", in: Freie Presse, 18. März 2018
(Interview mit Hilmar Schneider)

"Alexander wird anders wahrgenommen als Kevin", in: kurier.at, 16. März 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Schöne neue (harte) Arbeitswelt", in: VDI Nachrichten, 15. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Wie die GroKo schon jetzt die drängendsten Themen auf morgen vertagt", in: Huffington Post, 15. März 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Retirement boosts men's health (but women may as well keep working)", in: The Times, 14. März 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11226: Retirement and Unexpected Health Shocks)

"Retirement boosts men's health but makes no difference to women as they 'lead healthier lives anyway'", in: Daily Mail, 14. März 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11226: Retirement and Unexpected Health Shocks)

"Arbeitszeitgesetz passt nicht mehr", in: Haufe, 13. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Frauen verdienen deutlich weniger als Männer – erachten ihren Lohn aber eher als «fair»", in: Neue Zürcher Zeitung, 12. März 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11320: Why Women Don’t Ask: Gender Differences in Fairness Perceptions of Own Wages and Subsequent Wage Growth)

"Grenze zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmt", in: CIO, 12. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Arbeitszeit lässt sich heute immer schwerer messen", in: Oberösterreichische Nachrichten, 10. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Konkurrenz erhöht die Heiratschancen", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09. März 2018
(Mit Bezug auf IZA Discussion Paper No. 11175: Searching on Campus? Marriage Market Effects of the Student Gender Composition)

"Arbeitszeitgesetz nicht mehr zeitgemäß", in: mdr, 08. März 2018
(Interview mit Ulf Rinne zur IZA/XING-Studie)

"IZA-Studie: Arbeitszeit ist nicht mehr messbar - Viele erledigen auch in der Freizeit Dinge für den Job", in: RTL, 07. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Grenze zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmt", in: dpa (via Süddeutsche Zeitung, Hamburger Abendblatt u.v.a.), 06. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"So viel arbeiten Angestellte in ihrer Freizeit wirklich", in: Gala, 06. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"5 Stunden Arbeit in der Freizeit- unbezahlt, jede Woche", in: DGB, 06. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Deutsche nehmen jede Woche fünf Stunden Arbeit mit nach Hause", in: Handelsblatt, 06. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Vom verdienten Feierabend sind die Deutschen weit entfernt", in: WELT, 05. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Angestellte opfern fünf Stunden Freizeit für die Arbeit - jede Woche", in: Spiegel Online, 05. März 2018
(Mit Bezug zu IZA/XING-Studie über deutsche Arbeitnehmer)

"Ein Sozialsystem für die Digitalisierung", in: Focus, 03. März 2018
(Gastbeitrag von Hilmar Schneider)

"Kostenlose Kitas – ein wirkungsloses Geschenk für Gutverdiener?", in: WELT, 03. März 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Sagt endlich die Wahrheit", in: DIE ZEIT, 02. März 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Was die GroKo für junge Menschen bringt - und was nicht ", in: Bayerischer Rundfunk, 02. März 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Die ausgebeutete Mitte hängt den Job an den Nagel", in: WELT, 02. März 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"If your sex life sucks, you probably hate your job too", in: New York Post, 02. März 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.7529: The Effect of Sexual Activity on Wages)

"IZA-Publikation: Betriebsräte wirken - positiv für Arbeitnehmer und Arbeitgeber", in: BetriebsratsPraxis24, 01. März 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11066: Nonunion Employee Representation: Theory and the German Experience with Mandated Works Councils)

"The power of Negative Thinking", in: Qatar Tribune, 28. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.9242: The Power of (Non) Positive Thinking: Self-Employed Pessimists Earn More than Optimists)

"Eltern: Die 9 wichtigsten Studien über die Entwicklung von Kindern", in: Huffington Post, 27. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.10560: Born to Lead? The Effect of Birth Order on Non-Cognitive Abilities)

"Die ausgebeutete Mitte hängt den Job an den Nagel", in: DIE WELT, 24. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Kostenloser Kitaplatz : Kaum Einfluss auf Erwerbstätigkeit", in: Allgemeine Zeitung Mainz, 24. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Übersättigt und überfordert? Die Schattenseite der digitalen Welt", in: Deutschlandfunk, 23. Februar 2018
(Radio-Diskussion mit Hilmar Schneider)

"Status – wichtiger als Wohlstand oder Gerechtigkeit", in: wirtschaftlichefreiheit.de, 22. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.3812: Does Relative Income Matter for the Very Poor? Evidence from Rural Ethiopia)

"Wer zahlen soll", in: DIE ZEIT, 22. Februar 2018
(Gastbeitrag von Steffen Altmann, Armin Falk, Uwe Jean Heuser und Jonas Radbruch)

"Deutsche überschätzen ihre Rente", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Ab nach Hause mit den Arbeitsplätzen", in: Süddeutsche Zeitung, 18. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Umstrittenes Minimum", in: Süddeutsche Zeitung, 18. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Politik für die Falschen", in: Der Spiegel, 17. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Die meisten Rentner profitieren nicht", in: Süddeutsche Zeitung, 17. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Was mit Müttern passiert, wenn die Kita kostenlos ist", in: Merkur, 15. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Alle sind Mitte", in: DIE ZEIT, 15. Februar 2018
(Gastbeitrag von Jonas Radbruch)

"GroKo-Pläne: So wenig springt für die Jungen wirklich raus", in: bento, 14. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Große Koalition würde Rentnern und Familien nützen", in: Süddeutsche Zeitung, 13. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Wer was bekommt", in: Süddeutsche Zeitung, 13. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Bericht: Rentner und Familien würden finanziell von großer Koalition profitieren", in: WELT, 13. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Bericht: GroKo nutzt Rentnern und Familien", in: n-tv, 13. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Ökonomen berechnen: GroKo nutzt vor allem Rentnern und Familien", in: Huffington Post, 13. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Von der GroKo profitieren Rentner und Familien mit Kindern", in: Handelsblatt, 13. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Rentner und Familien: Wer von den GroKo-Plänen profitiert - und wer drauf zahlt", in: Focus, 13. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Rentner hätten am meisten von einer großen Koalition ", in: T-Online, 13. Februar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Der geringe Wert des Gratiskindergartens", in: Die Presse, 11. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Kostenlose Kita ändert wenig", in: BADISCHE NEUSTE NACHRICHTEN, 10. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Kostenlose Kita ohne Wirkung?", in: Nordwest Zeitung, 10. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Von Wirtschaft keinen Schimmer", in: DIE ZEIT, 08. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Armin Falk)

"Eichhorst: Ein Kompromiss mit Risiko", in: General-Anzeiger Bonn (u.a. auch in Kölnische Rundschau), 07. Februar 2018
(Interview mit Werner Eichhorst)

"Ein großer Schatz an spannendem Wissen", in: DIE ZEIT, 07. Februar 2018
(Interview mit Armin Falk)

"Tarifabschluss: Flexiblere Arbeitszeiten, mehr Geld", in: Berliner Morgenpost, 06. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Verpasst Deutschland die digitale Zukunft?", in: Focus, 03. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst und Hilmar Schneider)

"Zulieferer zahlen keine üppigen Prämien", in: Stuttgarter Nachrichten, 03. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Kostenlose Kita bringt keine Arbeit", in: BILD, 01. Februar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Kommt jetzt der Aufbruch nach Neuland?", in: Der Tagesspiegel, 01. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Ulf Rinne)

"Skepsis gegenüber SPD-Position", in: Deutschlandfunk, 01. Februar 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Kita-Kosten wirken sich kaum auf Erwerbstätigkeit von Frauen aus", in: Der Spiegel, 31. Januar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Familien kaufen sich lieber Zeit", in: Wirtschaftswoche, 31. Januar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"IG-Metall-Streik: Schachzug für mehr Lohn?", in: WDR, 31. Januar 2018
(Interview mit Hilmar Schneider (Audio))

"Where Is The Push for E-Verify?", in: National Review, 30. Januar 2018
(Mit Bezug zu IZA Journal of Labor Economics (2016) 5:5: Do state work eligibility verification laws reduce unauthorized immigration?)

"Kostenlose Kita-Plätze erfüllen die Erwartungen nicht", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29. Januar 2018
(Mit Bezug auf IZA Discussion Paper No.11269: Free Daycare and its Effects on Children and their Families)

"Was dieses Mal von der Woche übrig blieb", in: Rheinpfalz, 28. Januar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Große Koalition: Reformpläne entlasten vor allem Familien", in: radioeins, 27. Januar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Die Lohn-Bremse", in: Frankfurter Allgemeine WOCHE, 26. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Wir wissen nicht, was wir tun", in: DIE ZEIT, 25. Januar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11000: Gender Bias in Teaching Evaluations)

"Sie riechen, die Reichen", in: Freitag, 25. Januar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"28, 30, 35 Stunden – oder mehr?", in: Handelsblatt, 24. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"GroKo würde Klein- und Mittelverdiener entlasten", in: B.Z. am Sonntag, 21. Januar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Forscher sicher: GroKo bringt die große Kohle", in: Berliner Kurier, 21. Januar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW und Stellungnahme von Holger Bonin)

"Was eine neue Groko bringen würde", in: Süddeutsche Zeitung, 20. Januar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen von IZA und ZEW sowie Stellungnahme von Holger Bonin)

"Bilder haben Einfluss auf Personalauswahl", in: Die Glocke, 20. Januar 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Studie: GroKo würde typischen SPD-Wähler um 370 Euro entlasten", in: Presse Augsburg (u.a. auch in AktienCheck, heute.de), 20. Januar 2018
(Mit Bezug auf Berechnungen des IZA und ZEW)

"Armut wird falsch gemessen", in: Wirtschaftswoche, 19. Januar 2018
(Gastbeitrag von Hilmar Schneider)

"Why colleges and students should pay close attention to Amazon’s HQ2", in: MarketWatch, 19. Januar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.11224: Geography and Employer Recruiting)

"The Trump administration bars Haitians from visas for low-skilled work", in: The Economist, 18. Januar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.10548: Temporary Work Visas as US-Haiti Development Cooperation: A Preliminary Impact Evaluation)

"How to Make More Money, According to Science", in: Nasdaq, 18. Januar 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Immer zu Diensten", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Kommt Bewegung in den Arbeitsmarkt? ", in: Tagesschau, 13. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Der gerechte Lohn ist nur eine Fiktion", in: Wirtschaftswoche, 12. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Wenn Mitarbeiter nur mehr Freunde rekrutieren", in: Handelszeitung, 12./14. Januar 2018
(Mit Bezug auf Forschung des IZA)

"Redezeit - Themenabend", in: NDR, 10. Januar 2018
(Interview mit Hilmar Schneider (Audio))

"Ist weniger Arbeitszeit unerlässlich?", in: rbb Inforadio, 09. Januar 2018
(Interview mit Werner Eichhorst (Audio))

"Union und SPD planen Einwanderungsgesetz", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09./10. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Holger Bonin)

"Tarifstreit - IG Metall startet Warnstreiks", in: ZDF heute, 08. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Wie viel Teilzeit geht noch?", in: Welt am Sonntag, 07. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Werner Eichhorst)

"Warum wir soziale Gerechtigkeit nur fühlen können", in: Deutschlandfunk, 07. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Armin Falk)

"Legalizing marijuana is risky, but not for the reasons Jeff Sessions says", in: salon, 07. Januar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.10522: Crime and the Legalization of Recreational Marijuana)

"Beschäftigungsrekord mit Schönheitsfehler", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"Gute Jobs, schlechte Jobs", in: RTL - Nachtjournal, 03. Januar 2018
(Mit Stellungnahme von Hilmar Schneider)

"The 9 Most Important Scientific Studies For Parents Of 2017", in: Huffington Post, 03. Januar 2018
(Mit Bezug zu IZA Discussion Paper No.10560: Born to Lead? The Effect of Birth Order on Non-Cognitive Abilities)

"Tarifrunde 2018: gute Chance auf höhere Abschlüsse", in: SWR2, 02. Januar 2018
(Interview mit Werner Eichhorst)